wissen.de
Total votes: 44
LEXIKON

Coemetrium

[
tsø-; das; griechisch, lateinisch, „Ruhestätte“
]
die frühchristliche Grabstätte als unterirdische Gruft (Hypogäe) oder Anlage zu ebener Erde. Die Hypogäen traten auf in Form ausgedehnter Katakombennetze und als Grabhöhlen. In Kleinasien, Griechenland, West- und Mitteleuropa überwog ebenerdige Bestattung in ausgemauerten Kammern, in Fels gehauenen Troggräbern (Arkosolien) oder frei stehenden Sarkophagen.
Total votes: 44