wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Der Wolfsjunge

  • Deutscher Titel: Der Wolfsjunge
  • Original-Titel: L„ENFANT SAUVAGE
  • Land: Frankreich
  • Jahr: 1970
  • Regie: François Truffaut
  • Drehbuch: François Truffaut, Jean Gruault
  • Kamera: Nestor Almendros
  • Schauspieler: François Truffaut, Jean-Pierre Cargol, Françoise Seigner
François Truffaut glaubte nicht an einen Erfolg des Schwarzweißfilms »Der Wolfsjunge« über die Kaspar-Hauser-Problematik. So band er ihn vertraglich an »Das Geheimnis der falschen Braut« (1969), der finanzielle Verluste des »Wolfsjungen« auffangen sollte. Der Starfilm aber wird ein Flop, und »Der Wolfsjunge« spielt sein Geld ein.
Truffaut hält sich streng an die authentische Vorlage des Arztes Jean Itard, der 1798 in den Wäldern Mittelfrankreichs einen verwilderten Jungen findet, ihn bei sich aufnimmt und gegen alle Skepsis von Kollegen zu einem »Menschen« erzieht. Der Tagebuchbericht über die Entwicklung des Jungen bildet die dramaturgische Struktur des Films. Nüchtern setzt die Kamera das historische Dokument um.
Truffaut vermittelt die Überzeugung, dass der Mensch erst durch die Gesellschaft, durch Zuwendung und Liebe zum Menschen wird. Er selbst spielt den Arzt Itard eine eindeutige Sympathiebekundung für diese Auffassung.
In dem Film sind weitere autobiografische Elemente verarbeitet: Er ist Jean-Pierre Léaud gewidmet, Truffauts filmischem Zögling und Hauptdarsteller vieler seiner Filme (»Sie küssten und sie schlugen ihn«, 1959): Itard und der Junge reflektieren ihre Beziehung.
Total votes: 0