wissen.de
Total votes: 55
LEXIKON

Hildebrandslied

das Bruchstück des einzigen überlieferten deutschen Beispiels eines germanischen stabreimenden Heldenlieds, nach 800 im Kloster Fulda aufgeschrieben, in einer althochdeutsch-altsächsischen Mischsprache. Es schildert den tragischen Kampf zwischen Vater und Sohn: Hildebrand, der mit Dietrich von Bern im Hunnenland weilte, wird bei der Heimkehr von seinem Sohn Hadubrand nicht erkannt und muss sich gegen ihn wehren, wobei der Vater den Sohn erschlägt. Eine Neudichtung aus dem 13. Jahrhundert (jüngeres Hildebrandslied) bringt einen versöhnlichen Schluss.
Total votes: 55