wissen.de
Total votes: 40
LEXIKON

Irrawddy

Irawadi
Hauptstrom in Myanmar, 2092 km, entspringt im Namkiu-Gebirge, durchfließt Myanmar von Norden nach Süden, besonders bei Mandalay fruchtbare Ebenen bildend, und mündet in einem 35 000 km2 großen sumpfigen Delta in den Indischen Ozean. Das Irrawaddy-Delta ist das dichtest besiedelte und bedeutendste Reisanbaugebiet Myanmars. 2008 wurden die Felder durch den Zyklon Nargis nahezu vollständig verwüstet. Die Zahl der Todesopfer wurde auf 100 000 geschätzt.
Total votes: 40