Lexikon

Kardiomyopathie

[
die; griechisch
]
Erkrankung des Herzmuskels, die durch infektiöse und nicht infektiöse Entzündungen verursacht wird. Bei einer primären Kardiomyopathie bleibt die Ursache unbekannt. Ursachen einer sekundären Kardiomyopathie sind u. a. entzündliche Herzmuskelerkrankungen, Herzverfettung oder Alkohol. Beide Formen führen meistens zu einer schweren Herzinsuffizienz. Zur Behandlung werden u. a. ACE-Hemmer eingesetzt oder eine Herztransplantation durchgeführt.
sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Schimmel rettet die Welt

Das wird eine Aufregung gewesen sein, als der britische Arzt und Bakteriologe Alexander Fleming am 28. September 1928 aus seinem Urlaub zurückkehrte und im Labor eine Petrischale entdeckte, die er vor der Abreise nicht richtig gesäubert hatte: Ein Schimmelpilz hatte sich darin breitgemacht – und die zuvor dort angelegte...

Bernhard Weigand, Flüssigkeitstropfen
Wissenschaft

Trickreiche Tropfen

Wie Flüssigkeiten tropfen, fesselt Wissenschaftler, denn darin steckt viel komplexe Physik. Und die zu verstehen, hilft bei technischen Anwendungen. von REINHARD BREUER Tropfen sind allgegenwärtig, und sie sind äußerst vielfältig. In Wolken stießen Meteorologen schon auf Exemplare von fast einem Zentimeter Durchmesser. Noch...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon