Gesundheit A-Z

Kardiomyopathie

Erkrankung des Herzmuskels ohne koronare, hypertensive oder valvuläre Ursachen. Eine primäre Kardiomyopathie ist angeboren oder entsteht aufgrund unbekannter Ursachen. Die sekundäre Kardiomyopathie entwickelt sich u. a. infolge entzündlicher Herzmuskelerkrankungen, Herzverfettung, Speicherkrankheiten oder eines chronischen Alkoholabusus. Beide Formen führen in der Regel zu einer schweren Herzinsuffizienz, die medikamentös mit Digitalis, ACE-Hemmern und Diuretika behandelt wird. Häufig ist später eine Herztransplantation erforderlich.

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon