Lexikon

Karpaltunnelsyndrom

häufig auftretende Druckschädigung des Medianusnervs im Karpaltunnel auf der Hohlhandseite des Handgelenks. Es entsteht entweder durch Quellung der Sehnen oder Nerven, die durch den Karpaltunnel ziehen, wie z. B. bei einem Ödem oder einer Sehnenscheidenentzündung, oder durch Knochendeformationen nach einer Fraktur (Knochenbruch). Oft ist die Ursache jedoch unklar. Das schmerzhafte Karpaltunnelsyndrom tritt v. a. bei Frauen im fünften und sechsten Lebensjahrzehnt auf und führt zu Sensibilitätsstörungen der Hohlhand und Finger und schließlich zu einer Zurückbildung des Daumenballens.
Darknet, Internet
Wissenschaft

Geschützt Surfen

Jeder Nutzer von üblichen Browsern oder Suchmaschinen ist über seine IP-Adresse identifizierbar und gibt durch die Internet-Nutzung Informationen über sich preis. Wer nicht ausspioniert werden will, kann sich nur durch einen anderen Weg ins Internet schützen. Doch die Technologie wird auch von Kriminellen im Darknet genutzt. von...

See, Natur
Wissenschaft

Ein See im Stresstest

Früher war es der massive Zuwachs von Algen, heute ist es die starke Verbreitung des Stichlings und die Invasion der Quagga-Muschel: Der Bodensee hat immer neue Herausforderungen zu meistern. Limnologen untersuchen im Projekt Seewandel, ob und wie er mit den veränderten Umweltbedingungen fertig wird. von KLAUS ZINTZ Nur kurze...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon