wissen.de
Total votes: 53
LEXIKON

Knittelverse

Knüttelverse; Knüppelverse
deutsche Versform mit vierhebigen Reimpaaren, einsilbigen (H. Sachs), meist aber unregelmäßig gefüllten Senkungen, im 16. Jahrhundert beliebt, durch Goethe („Faust I“) und Schiller („Wallensteins Lager“) wieder belebt.
Total votes: 53