Lexikon

Sachs

Sachs, Hans
Hans Sachs
Hans, deutscher Dichter, * 5. 11. 1494 Nürnberg,  19. 1. 1576 Nürnberg; Schuhmacher und Meistersinger; verband in seinen zahlreichen Dichtungen (rund 1700 Schwänke, 200 Bühnenspiele, 4000 Meisterlieder) Tradition der Meistersinger, humanistisches Bildungsgut und junglutherische Begeisterung („Die Wittenbergisch Nachtigall“ 1523) mit schwankhaft-satirischem Erzählen; bedeutender Vertreter des Nürnberger Fastnachtsspiels. Er wurde wiederentdeckt von Goethe („Hans Sachsens poetische Sendung“ 1776) und R. Wagner („Die Meistersinger von Nürnberg“).

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon