wissen.de
Total votes: 65
LEXIKON

Koschenille

[
kɔʃəˈniljə; französisch
]
Cochenille
Koschenille
Koschenille
Die getrockneten und zerriebenen Weibchen der besonders in Mexiko auf Kaktusplantagen gezüchteten Schildlaus-Art Koschenille lieferten vor Erfindung der Anilinfarben den wichtigen Beizenfarbstoff Cochenille. Färbender Bestandteil ist Karminsäure.
verschiedene Arten der Schildläuse, die einen roten Farbstoff enthalten, besonders die auf dem Nopalkaktus (Mexiko) lebende Echte Koschenillelaus (Nopal-, Kaktusschildlaus, Dactylopius coccus). Die getrockneten Weibchen lieferten vor Erfindung der Anilinfarben den wichtigen Beizenfarbstoff Cochenille.
Total votes: 65