Lexikon

Lumblpunktion

[
lateinisch, „Lendenstich“
]
zur Entnahme von Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit durchgeführter Einstich in den Wirbelkanal zwischen 3. und 4. Lendenwirbel zum Zweck der Untersuchung oder der Druckentlastung.