Lexikon

Mdienpolitik

Kommunikationspolitik
die von Politikern, gesellschaftlichen Organisationen und Wissenschaftlern getragenen Bemühungen, die publizistischen Einrichtungen einer Gesellschaft (Massenmedien) funktionstüchtig zu erhalten. In der Bundesrepublik Deutschland liegen die Kompetenzen u. a. beim Innen- und Wirtschaftsressort; außerdem ist das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung zuständig. Als Aufsichtsorgane für den privaten Rundfunk in den Bundesländern wurden seit 1984 die Landesmedienanstalten geschaffen. Die Medienpolitik autoritärer Systeme strebt eine möglichst starke Monopolisierung von Kommunikationsmitteln an, während demokratische Medienpolitik auf Meinungsfreiheit und eine möglichst große Vielfalt an Meinungen und Kommunikationsmitteln ausgerichtet ist. Wichtige Themen der medienpolitischen Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland sind u. a. Pressekonzentration, Pressefreiheit, Organisation der neuen Medien, Fusionskontrolle für Medien- und Presseunternehmen.
Star Wars, Lichtschwerter, Licht
Wissenschaft

Abstoßendes Licht

Ein bizarres Experiment zeigt, dass Photonen sich gegenseitig wegdrücken können. von DIRK EIDEMÜLLER So spannend die Laserschwert-Kämpfe im „Krieg der Sterne“ cineastisch inszeniert sind: Mit der Realität haben sie nichts zu tun. Denn wenn zwei Lichtstrahlen sich kreuzen, passiert normalerweise nichts: Lichtteilchen – auch...

Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Triumph des Möglichen

Als Galileo Galilei seine Idee eines Buches der Natur verkündete, das in der Sprache der Geometrie verfasst sein müsse, machte er Gott zu einem Mathematiker, und viele denkende Menschen stimmten ihm zu. Sie stimmten ihm erst recht zu, nachdem Isaac Newton die Kräfte zwischen Massen mithilfe einer Formel – einem Naturgesetz in...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch