Lexikon

Oswald von Wolkenstein

spätmittelalterlicher Tiroler Liederdichter, * um 1377 wahrscheinlich Burg Schöneck, Südtirol,  2. 8. 1445 Burg Hauenstein, Südtirol; unternahm seit seinem zehnten Lebensjahr zunächst als ritterlicher Gefolgsmann weite Reisen (eventuell bis in den Vorderen Orient); stand ab 1415 in diplomatischen Diensten König Sigismunds (bis 1434). Sein Werk umfasst 130 Lieder und zwei Reimpaarreden von großer Formen- u. Themenvielfalt (u. a. Liebeslieder, Tanz- und Trinklieder, später auch geistliche Lieder). Seine in 3 Sammelhandschriften überlieferte Lyrik ist vor allem stark persönlich gefärbte Erlebnisdichtung. Oswald von Wolkenstein ist der früheste Vertreter der deutschsprachigen mehrstimmigen Musik.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Kalender