wissen.de
Total votes: 7
LEXIKON

Huchel

Peter, deutscher Lyriker, * 3. 4. 1903 Berlin-Lichterfelde,  30. 4. 1981 Staufen im Breisgau; 19481962 Herausgeber der Ostberliner Zeitschrift „Sinn und Form“, dann politisch verfemt, durfte 1971 die DDR verlassen; schrieb realistische Naturlyrik und Gedichte mit politischen und sozialen Themen („Gedichte“ 1948; „Chausseen Chausseen“ 1963; „Die neunte Stunde“ 1977); Hörspiele: „Dr. Faustens Teufelspakt und Höllenfahrt“ 1935; „Das Gesetz“ 1959.
  • Erscheinungsjahr: 1963
  • Veröffentlicht: Bundesrepublik Deutschland und DDR
  • Verfasser:
    Huchel
    , Peter
  • Deutscher Titel: Chausseen Chausseen
  • Genre: Roman
Der von 1962 bis 1971 mit Ausreise- und wiederholtem Besuchsverbot belegte, in Wilhelmhorst bei Potsdam wohnende deutsche Landschafts- und Naturlyriker Peter Huchel (* 1903,  1981) bietet in der im Verlag S. Fischer in Frankfurt am Main erscheinenden Gedichtsammlung »Chausseen Chausseen« überwiegend Landschaftsbilder aus Nordostdeutschland, Griechenland, Italien, Frankreich und dem Balkan. Doch zeichnet Huchel keine Idyllen, alles erscheint überschattet von Trauer: »Ausgedörrt hat alles der Krieg auf dieser Darre des Todes.« Die Chausseen sind »Kreuzwege der Flucht«, die Menschen sind »ein Geschlecht, eifrig bemüht, sich zu vernichten«. Der 1951 mit dem Nationalpreis der DDR ausgezeichnete Dichter übersiedelt 1971 nach Rom und 1972 in die Bundesrepublik.
Peter-Huchel-Preis
Peter-Huchel-Preis
Name des Preises: Peter-Huchel-Preis
Gründungsjahr: 1983
Vergabegremium: Baden-Württemberg und der Südwestfunk Baden-Baden
Vergaberhythmus: jährlich
Preisgeld: 10 000 Euro
Zweck: Ein Erstlingswerk der Lyrik soll zum Andenken an den Lyriker Peter Huchel gefördert werden
1984Manfred Peter Hein
1985Guntram Vesper
1986Michael Krüger
1987Wulf Kirsten
1988Elke Erb
1989Luise Schmid
1990Ernst Jandl
1991Günter Herburger
1992Ludwig Greve (posthum)
1993Sarah Kirsch
1994Jürgen Becker
1995Durs Grünbein
1996Gregor Laschen
1997Thomas Kling
1998Brigitte Oleschinski
1999Raoul Schrott
2000Adolf Endler
2001Oskar Pastior
2002Wolfgang Hilbig
2003Rolf Haufs
2004Hans Thill
2005Nicolas Born (postum)
2006Uljana Wolf
2007Oswald Egger
2008Ulf Stolterfoht
2009Gerhard Falkner
Total votes: 7