wissen.de
You voted 1. Total votes: 34
LEXIKON

Paestum

italienischer Ort in Kampanien, am Golf von Salerno, 860 Einwohner. Als griechische Kolonie Poseidonia in der 1. Hälfte des 7. Jahrhunderts v. Chr. von Achäern aus Sybaris gegründet; 273 v. Chr. römische Kolonie; nach Verheerungen durch die Araber im 9. Jahrhundert n. Chr. verlassen. Das völlig vergessene antike Paestum wurde erst Mitte des 18. Jahrhunderts wiederentdeckt. Erhalten sind aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. die 4,75 km lange Stadtmauer mit 4 Toren, der Heratempel (sog. Basilika) und der Athenatempel (sog. Cerestempel) sowie der sog. Poseidontempel aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Ausgegraben wurden das rechtwinklige Straßensystem mit großen Häuserblocks, das Forum mit den öffentlichen Gebäuden, Fundamente von weiteren Tempeln und einem Amphitheater sowie Gräber außerhalb der Stadt aus der frühen Bronzezeit, der griechischen und lukanischen Zeit mit Wandmalereien. Meisterwerke griechischer Kunst in Italien sind die von einem der Schatzhäuser des Heratempels stammenden Metopen aus archaischer Zeit.
You voted 1. Total votes: 34