wissen.de
Total votes: 24
LEXIKON

Palliatvmedizin

Palliation
die ganzheitliche Betreuung von Patienten mit einer nicht heilbaren, voranschreitenden und bereits weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung, für die das Hauptziel die Aufrechterhaltung der Lebensqualität, nicht die Lebensverlängerung um jeden Preis ist. Im Vordergrund steht hierbei die Linderung von Schmerzen und anderen Beschwerden. Hinzu kommt die Unterstützung bei sozialen Problemen sowie psychischen und spirituellen Bedürfnissen bis hin zur Sterbebegleitung. Nach dem Tod wird auch eine Unterstützung der Angehörigen bei der Trauerarbeit angeboten. Ursprünglich vor allem für sterbenskranke Menschen entwickelt, steht dieses Behandlungskonzept heute auch allgemein schwerkranken Menschen, etwa mit unerträglichen Schmerzen, zur Verfügung. Eine palliative Betreuung erfolgt auf den Palliativstationen der Krankenhäuser, in Hospizen oder durch ambulante Palliativdienste.
Total votes: 24