wissen.de
You voted 4. Total votes: 15
LEXIKON

Père-Lachaise

[pɛrlaˈʃɛ:z; französisch]
nach dem Beichtvater König Ludwigs XVI., François de la Chaise dAix, benannter Friedhof im Osten von Paris. Auf dem 47 ha großen Gelände werden seit 1804 Beisetzungen durchgeführt. Zahlreiche Prominente wurden hier beigesetzt, u. a. O. Wilde, F. Chopin und J. Morrison. Beim Aufstand der Pariser Commune 1871 fanden auf dem Friedhof entscheidende Kämpfe zwischen Aufständischen und Versailler Truppen statt. Die Aufständischen unterlagen, mehr als 1000 Menschen fanden den Tod und wurden an der Friedhofsmauer Mur des Fédérés begraben; heute Wallfahrtsort der linken Parteien Frankreichs.
You voted 4. Total votes: 15