Lexikon

Pfifferling

Pfefferling; Gelbling; Eierschwamm; Dotterpilz; Cantharellus cibarius
Speisepilz mit dotter-, rot- oder hellgelbem Hut, der anfangs gewölbt ist, während er sich später ausbreitet und in der Mitte vertieft. Die Lamellen sind dick und starr und erscheinen als Leisten oder stumpfe Rippen. Der dottergelbe Stiel verdickt sich nach oben und geht langsam in den Hut über. Der Pilz schmeckt würzig, anfangs mild, später beißend pfefferartig. Vorkommen: Juli bis September in Laub- und Nadelwäldern sowie auf Heiden.
Universum
Wissenschaft

Sternentod der besonderen Art

Ein 2018 explodierter Stern lässt sich erstmals einem exotischen Supernova-Typ zuordnen. Auch der Krebs-Nebel könnte so entstanden sein. von DIRK EIDEMÜLLER Schon 1980 proklamierte der japanische Astrophysiker Ken’ichi Nomoto einen ungewöhnlichen Typ von Sternentod. Neben den bekannten Explosionsarten von Supernovae bei...

Affe, Mund, Zähne
Wissenschaft

Freundschaft unter Affen

Verhaltensforscher interessieren sich sehr für das soziale Miteinander von Affen als nächste Verwandte des Menschen. Gute Bedingungen für ihre Beobachtungen bieten Parks wie der Affenberg Salem in der Nähe des Bodensees, wo halbwilde Berberaffen in natürlicher Umgebung leben. von CHRISTIAN JUNG Affen toben durchs Geäst, es knackt...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon