wissen.de
Total votes: 16
LEXIKON

Säkulrinstitute

[lateinisch]
weltliche Institute, lateinisch Instituta saecularia
katholische ordensähnliche Vereinigungen von Klerikern und Laien zu religiösem und kirchlichem Wirken. Die Mitglieder (keine Ordensmitglieder im kirchlich-rechtlichen Sinn) sind verpflichtet, die Evangelischen Räte zu beachten; sie bleiben meist in ihrer beruflichen, manchmal auch familiären Umgebung; besondere Kleidung oder Abzeichen tragen sie nicht. Die Säkularinstitute wurden 1947 offiziell anerkannt. Zu den Säkularinstituten gehören u. a. Opus Dei, Frauen von Schönstatt und Bonifatiusschwestern.
Total votes: 16