wissen.de
Total votes: 47
LEXIKON

Scheinpaarung

von der Fortpflanzung losgelöstes Sexualverhalten bei Fischen, Vögeln und Säugern, hier insbesondere Primaten. Scheinpaarungen zwischen den Geschlechtspartnern werden als Festigung der Paarbindung interpretiert; das Aufreiten zwischen Tieren gleichen Geschlechts ist nicht endgültig geklärt. Aufreitdrohungen gegenüber rangniederen Artgenossen sollen der Rangdemonstration dienen, jedoch wird auch das Aufreiten rangniederer auf dominante Männchen beobachtet. Auch Weibchen zeigen das Aufreiten Rangniederen gegenüber. „Wutkopulationen“ infolge aggressiver Auseinandersetzungen wurden bei Wölfen, Hausmäusen und verschiedenen Affenarten beobachtet. Scheinpaarungen sind auch im Rahmen des Spielverhaltens bekannt.
Total votes: 47