wissen.de
Total votes: 31
LEXIKON

Schussverletzungen

durch Geschosse oder Geschosssplitter hervorgerufene Wunden. Es gibt Streif-, Prell-, Rinnen-, Steck-, Durchschüsse u. a.; bei Mitverletzungen des Knochens kommt es zum Schussbruch; trifft das Geschoss nicht mit der Spitze auf (Querschläger), entstehen besonders komplizierte Verletzungen. Im Einzelnen unterscheidet man Einschuss und Ausschuss sowie den Schusskanal; Nahschüsse erkennt man an dem Pulverschmauch, der die Einschussöffnung ringförmig umgibt.
Total votes: 31