wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Spitzhörnchen

Scandentia

Scandentia

Verbreitung: Südostasien bis Indonesien, südliche Philippinen
Lebensraum: tropische Wälder bis in eine Höhe von etwa 1000 m
Maße: Kopf-Rumpflänge je nach Art 1020 cm, Gewicht je nach Art 50220 g
Lebensweise: boden- und baumlebend; Paare in Revieren
Nahrung: Früchte, Gliedertiere, kleine Wirbeltiere
Tragzeit: 4555 Tage
Zahl der Jungen pro Geburt: 15, meist 12
Höchstalter: über 12 Jahre
Ordnung der Säugetiere mit nur einer Familie, den Spitzhörnchen oder Tupajas (Tupaiidae); in Gestalt und Lebensweise den Eichhörnchen ähnlich, doch ist der Kopf rüsselartig ausgezogen, das äußere Ohr (wie das des Menschen) gefaltet und nackt; Tagtiere, Insekten- und Früchtefresser; mit 18 Arten von Hinterindien über den Malaiischen Archipel bis zu den Philippinen verbreitet. Am bekanntesten sind die Gattungen Tana und Tupaia, beide mit ca. 20 cm Körperlänge und 20 cm langem Schwanz.
Total votes: 0