wissen.de
Total votes: 10
LEXIKON

Tetouân

[
tetuˈan
]
Tetuán
marokkanische Stadt am Fuß des Rifgebirges, östlich von Tanger, 321 000 Einwohner; Kalifenresidenz, arabische Kunstakademie; ummauerte Altstadt (Medina; Weltkulturerbe seit 1997) mit Kalifenpalast (17. Jahrhundert) und zahlreichen Moscheen; Leder-, elektrotechnische, Textil-, Fisch-, Kork- u. a. Industrie, Marktzentrum für das westliche Rif mit Oliven- und Obstanbau; Fremdenverkehr; Flugplatz. In der Nähe Reste der römischen Siedlung Tamuda; 19121956 Hauptstadt von Spanisch-Marokko.
Total votes: 10