Gesundheit A-Z

Gangstörung

Gehstörung
Oberbegriff für alle Abweichungen von der normalen Koordination und dem normalen Bewegungsablauf beim Gehen. Man unterscheidet u. a. die ataktische Gangstörung bei Kleinhirnstörungen, die paretische Gangstörung mit schlaffer Lähmung der Beinmuskeln, die paraparetische Gangstörung bei Querschnittslähmung mit spastischer Lähmung beider Beine und die spastische Gangstörung, z. B. nach Schlaganfall mit Halbseitenlähmung. Gangstörungen mit plötzlichen, einschießenden Bewegungen stehen bei der Chorea Huntington im Vordergrund, ein kleinschrittiger, schlurfender Gang beim Parkinson-Syndrom; der sog. Watschelgang beruht auf Lähmungen der Hüft- oder Oberschenkelmuskulatur.
Star Wars, Lichtschwerter, Licht
Wissenschaft

Abstoßendes Licht

Ein bizarres Experiment zeigt, dass Photonen sich gegenseitig wegdrücken können. von DIRK EIDEMÜLLER So spannend die Laserschwert-Kämpfe im „Krieg der Sterne“ cineastisch inszeniert sind: Mit der Realität haben sie nichts zu tun. Denn wenn zwei Lichtstrahlen sich kreuzen, passiert normalerweise nichts: Lichtteilchen – auch...

Handy, Ladengerät
Wissenschaft

Blitzschnell aufgeladen

Durch eine neue Materialklasse lässt sich das Nachladen von Akkus enorm beschleunigen. von DIRK EIDEMÜLLER Jeder kennt das Problem: Der Handy-Akku ist leer und man hat kaum noch Zeit, bevor man aus dem Haus muss. Doch das könnte in ein paar Jahren schon Geschichte sein: Eine neue Technik verspricht, den Akku minutenschnell mit...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon