Gesundheit A-Z

Darmbad

Spülung des Darms durch intensive Einläufe mit 20-30 Litern Wasser (sog. hoher Schwenkeinlauf). Die Flüssigkeit erreicht auch höhere Darmabschnitte. Das Spülwasser wird teilweise aus dem Darm aufgenommen und über die Nieren ausgeschieden. Dadurch erhöht sich die Urinproduktion. Das Darmbad wird angewandt vor Darmoperationen und im Rahmen ausleitender Therapien in der Komplementärmedizin. Auch ausleitende Verfahren, Hydro-Colon-Therapie.

Das könnte Sie auch interessieren