Gesundheit A-Z

Potenzstörung

Erektionsstörung; erektile Dysfunktion
Störung der Potentia coeundi, Ausbleiben einer Erektion bei sexueller Erregung. Als Ursache kommen körperliche (z. B. Atherosklerose oder vegetative Neuropathie) und psychische Ursachen in Betracht; wenn eine normale Erektion möglich ist (z. B. im Schlaf), gilt die Potenzstörung als eher psychisch bedingt. Häufig liegt eine Kombination aus körperlichen und psychischen Ursachen vor. Zur Behandlung einer Potenzstörung existieren zahlreiche traditionelle und moderne Methoden, z. B. Medikamente, Prostaglandin-Spritzen und Penisimplantate. Auch Impotenz.
Wissenschaft

Tierische Ärzte

Menschenaffen fressen bestimmte Pflanzen, um sich zu heilen. Sie nutzen die Arzneien aus der Natur aber auch äußerlich – bei sich selbst und ihren Artgenossen. von TIM SCHRÖDER Dass Eltern ihre Kinder trösten und verarzten, wenn sich die Kleinen geschnitten oder die Haut aufgerissen haben, ist selbstverständlich: ein buntes...

Duke1972.jpg
Wissenschaft

»Tun Sie nie etwas im Weltraum, das Sie vorher nicht trainiert haben!«

Charlie Duke ist einer der vier noch lebenden Astronauten, die den Mond betreten haben. bild der wissenschaft traf ihn auf der Wissenschaftskonferenz Starmus im armenischen Jerewan. Das Gespräch führte Alexandra von Ascheraden Charlie Duke, seit Beginn des Raumfahrtzeitalters waren nur zwölf Menschen auf dem Mond. Lediglich vier...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon