wissen.de Artikel

Die elementare Energie

von Monika Wittmann, München

"Die magnetische Energie ist jene elementare Energie, von der alles Leben des Organismus abhängt."

(Werner Heisenberg, Physik-Nobelpreisträger)

 

"Eisen ist der Sauerstofftransporteur in unserem Körper und das Mineral spielt auch für den Stoffwechsel der Zellen eine wichtige Rolle. Wird es magnetisiert, bekommen die Zellen einen Energie-Push, der sie besser und schneller arbeiten lässt."

(Linus Pauling, Chemie-Nobelpreisträger)

 

Heilen mit magnetischen Schwingungen, das klingt zunächst einmal suspekt. Doch die Grundlagen der Magnet-Resonanz-Stimulation sind nicht esoterisch, sondern biophysikalisch: Die gesamte Erde ist magnetisch gepolt. Lebewesen brauchen dieses natürliche Spannungsfeld, damit der Stoffwechsel in den Zellen im Fluss bleibt. 

Das Gegenteil mussten die ersten Astronauten schmerzlich erfahren: Außerhalb des Magnetfeldes der Erde litten sie unter Muskel- und Knochenschwund sowie Gleichgewichtsstörungen. Heute baut die NASA als Schutz vor der Weltraumkrankheit Magnetfeldgeneratoren in ihre Raumschiffe ein.

 

„Der Fürst aller Geheimnisse“

Schon das älteste Medizinbuch der Welt, das „Buch der inneren Medizin des Gelben Kaisers“, erwähnt die Anwendung von Magneten auf Akupunkturpunkten. Die ägyptische Königin Kleopatra soll ein Magnet-Stirnband gegen ihre Migräne und für ein jugendliches Aussehen getragen haben.

 

Der Vater der Medizin, der griechische Arzt Hippokrates (ca. 460 – 377 v.Chr.), stillte Blutungen mit Magnetsteinen. Der berühmte deutsche Arzt und Naturforscher Theophrastus Bombast von Hohenheim, genannt Paracelsus (1493/94 – 1541), stellte fest: „Der Magnet ist der Fürst aller Geheimnisse“.

 

Optimale Zellernährung im pulsierenden Magnetfeld

Die moderne Magnet-Resonanz-Stimulationstherapie geht einen Schritt weiter als die klassische Magnet-Behandlung: Statt statischer Magnetfelder baut sie mithilfe elektrischer Geräte ein pulsierendes Energiefeld auf.

 

Die Schwingungen wirken auf jede einzelne Körperzelle: Die Fließgeschwindigkeit des Blutes erhöht sich und die Zellwand wird durchlässiger. Die Zelle erhält so mehr Sauerstoff, Mineralien und andere Nährstoffe. Gleichzeitig werden Schlacken schneller abtransportiert. Angeschlagene Zellen regenerieren sich und Schmerzen werden gelindert.