Gesundheit A-Z

Serumkrankheit

allergische Erkrankung infolge einer verzögerten Überempfindlichkeitsreaktion, vor allem gegen tierisches Immunserum und andere Arzneimittel, mit Bildung von Antigen-Antikörper-Komplexen, die das Gewebe schädigen. Etwa sechs Tage nach der Gabe der auslösenden Substanz oder später treten Fieber, Hautausschläge, Lymphknotenschwellungen, Gelenkbeschwerden und selten ein anaphylaktischer Schock auf. Meist bilden sich die Symptome nach Phagozytose der Immunkomplexe innerhalb einer Woche zurück.
Wikinger
Wissenschaft

Die Wikinger kamen mit Pferd und Hund

Auf einem englischen Wikingerfriedhof aus dem 9. Jahrhundert wurden in einem Grab Knochen von Menschen und Tieren gefunden. Das Überraschende: Die Wikinger hatten diese Tiere über die Nordsee mitgebracht. von ALEXANDRA BLOCH PFISTER Mehr als 300 Jahre überfielen, plünderten und brandschatzten Wikinger europäische Küstenregionen,...

sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Kreisverkehr

Blut spielt in vielen Mythen und Märchen der Menschen eine große Rolle. „Ruckedigu, Blut ist im Schuh“, gurren die Tauben in Aschenputtel, die Goldmarie muss in den Brunnen hinuntersteigen, um die blutige Spule zu waschen und findet sich als Leibeigene bei Frau Holle wieder, und bei der christlichen Wandlung wird aus dem Messwein...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon