wissen.de
Total votes: 29
GESUNDHEIT A-Z

Tuberculin-Pflasterprobe

Aufbringen eines Hautpflasters mit kleinen, Tuberculin enthaltenden Salbenstücken; das Pflaster verbleibt für 48 Stunden auf der Haut. Bei an Tuberkulose erkrankten oder gegen Tuberkulose geimpften Personen zeigen sich 72 Stunden nach Aufbringen des Pflasters deutlich erhabene, rote Knötchen (Tuberculin-Reaktion). Die Tuberculin-Pflasterprobe dient dem Nachweis von tuberkulösen Prozessen im Körper.
Total votes: 29