wissen.de
Total votes: 0
GESUNDHEIT A-Z

Tuberculin-Reaktion

Hautreaktion nach der Gabe von Tuberculin bei Personen, die entweder an Tuberkulose erkrankt oder gegen Tuberkulose geimpft sind. Das Tuberculin ruft eine zellvermittelte Überempfindlichkeitsreaktion vom verzögerten Typ hervor, die sich in Rötung und Schwellung der jeweiligen Hautregion mit örtlicher Infiltratbildung äußert. Die Tuberculin-Reaktion beginnt etwa 24 Stunden nach der Tuberculingabe und erreicht nach insgesamt 48-72 Stunden ihre stärkste Ausprägung. Unter Umständen kann es zu einem allgemeinen Krankheitsgefühl und Fieber kommen.
Total votes: 0