wissen.de
Total votes: 20
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Kardätsche

Kar|dät|sche
f.
11
1.
grobe Bürste zum Striegeln von Pferden
2.
Bürste zum Aufrauen von Geweben
3.
Brett mit Handgriff zum Auftragen von Putz
[< 
ital.
scardasso
„Wollkamm, Wollkratze“, zu
scardassare
„hecheln, kämmen“, mit
s
zur Bezeichnung von „weg, ent“ (
lat.
ex
„aus“), zu
cardare
„(Wolle) kämmen“, →
Karde;
aber:
Kartätsche
]
Total votes: 20