wissen.de
Total votes: 4
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Klaustrophilie

Klaus|tro|phi|lie, <auch> Klaust|ro|phi|lie
f.
,
, nur Sg.
; Psych.
Neigung, sich abzusondern und einzuschließen
[< 
lat.
claustrum
„geschlossener Raum, Käfig“ (zu
claudere
„(ver)schließen“) und
griech.
philia
„Liebe, Zuneigung“]
Total votes: 4