wissen.de
Total votes: 12
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Lafette

La|ft|te
f.
11
(fahrbares) Gestell (eines Geschützes)
[< 
frz.
l'affût
(mit Artikel) „Lafette“ sowie jägersprachlich „Anstand“, dieses entstand aus der Wendung
être à l'affût
„auf dem Anstand sein, auf der Lauer liegen“, aus
altfrz.
soi afuster
„sich an einen Baum lehnen“, zu
fust
„Baumstamm“ (
neufrz.
fût
„Schaft, Gestell“)]
Total votes: 12