wissen.de
You voted 3. Total votes: 11
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Ölgötze

Öl|göt|ze
m.
11
; ugs.; nur in Wendungen wie
dastehen, dasitzen wie ein Ö.
steif und stumm dastehen, dasitzen
[eigtl.
Ölberggötze,
seit Luther spottende Bez. für die (nach Matthäus 26,43) am Ölberg eingeschlafenen Jünger Jesu]
You voted 3. Total votes: 11