wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH
Dilettant
Eine Bedeutungsverschiebung hat bei dem Wort Dilettant „Stümper, Nichtskönner“ stattgefunden. Früher wurde es eher im ursprünglichen Wortsinn von Amateur (von frz. amateur und lat. amator „Liebhaber“) gebraucht: Auch ein Dilettant war jemand, der etwas zum Vergnügen oder aus Liebhaberei ausübte entsprechend wurde auch das Verb dilettieren in Wendungen wie auf einem Instrument dilettieren verwendet. Ein Urteil über die Güte des Spiels wurde damit nicht ausgedrückt. Auch mit der heutigen Bedeutung von Amateur (als Gegensatz zum Profi) hat die ursprüngliche Bedeutung des Wortes Dilettant viel gemeinsam: er war ein Nichtfachmann, der eine Kunst nicht berufsmäßig ausübte. Dies führte im Laufe der Zeit zu einer negativen Konnotation des Wortes, dessen Quelle eigentlich das ital. dilettante ist, das Partizip Präsens von dilettarsi „sich erfreuen“. Dies wiederum stammt von dem gleichbedeutenden lat. Wort delectare.
Total votes: 0