Wahrig Herkunftswörterbuch

Husar

urspr.:
berittener ungarischer Soldat, dann: Angehöriger der leichten Kavallerie
aus
ungar.
huszár „Angehöriger der ungarischen Reiterei“, über
serbokroat.
husar, gusar aus
ital.
corsaro „Seeräuber“, aus
mlat.
cursarius in ders. Bed., zu
lat.
cursus „Fahrt, Seefahrt“, zu
lat.
currere „laufen“; eine andere Deutung, nach der das Wort aus
ungar.
húsz „zwanzig“ entstanden sei, da seit 1435 je 20 Gutsbesitzer einen Berittenen für das Heer zu stellen hatten, lässt sich sprachlich nicht aufrechterhalten

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch