Wahrig Herkunftswörterbuch

Jammer

das Substantiv geht auf
mhd.
jamer,
ahd.
jamar zurück und ist eine Ableitung von
ahd.
jamar „traurig“; wahrscheinlich hat sich das althochdeutsche Adjektiv aus einem Ausdruck für einen Schmerzenslaut entwickelt; aus dem Substantiv wiederum leitete sich das Adjektiv
jämmerlich
ab, daraus dann
Jämmerlichkeit
, das bereits seit dem 17. Jh. gebräuchlich ist; der Ausdruck
Jammertal
ist eine Lehnübersetzung aus
lat.
vallis lacrimarum „Tal der Tränen“, das aus der Bibel stammt und durch Luther in der heutigen Form verbreitet wurde
Wasserstoff
Wissenschaft

Wasserstoff wie Erdgas fördern

In Nordfrankreich haben Forscher offenbar etwas gefunden, das es eigentlich nicht geben sollte: große natürliche Wasserstoff-Reservoire unter der Erde. Dieser „weiße“ Wasserstoff könnte die klimaneutrale Zukunft Europas enorm voranbringen. von ULRICH EBERL Lange galt es als gesichertes Wissen: Wasserstoff ist zwar das häufigste...

forschpespektive_02.jpg
Wissenschaft

Das Dilemma mit dem grünen Tee

Alles, was wir in flüssiger oder fester Form zu uns nehmen, wirkt auf unser Wohlbefinden – uralter Hut. Auch dass einzelne Nahrungsmittel offenbar ganz spezifische Wirkungen haben, weiß man schon lange. Die moderne Ernährungsforschung ist seitdem vor allem an drei Fragen interessiert: Welche exakten Bestandteile machen die...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon