Wahrig Herkunftswörterbuch

Kraweel

Lastschiff
über
ndrl.
karveel aus
frz.
caravelle „kleiner Viermaster“, aus
portug.
caravela „kleines Schiff mit lat. Segeln“, zu
portug.
caravo „antikes Schiff mit kleiner Öffnung“, aus
lat.
carabus „aus Flechtwerk bestehender, mit Leder überzogener Kahn“, weitere Herkunft ist nicht bekannt; die Kraweelbauweise, bei der die Planken nicht schuppenförmig übereinandergreifen, sondern aneinanderstoßen und bei größeren Schiffen in zwei Schichten diagonal übereinanderliegen, ist typisch für die Caravelle und ist möglicherweise eine Imitation der urspr. Bauweise aus Flechtwerk
forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Skurrile Regelfälle

Stellen wir uns eine Bioforscherin vor, die nach einigen Experimenten vor einem ziemlich skurrilen Ergebnis steht. Sorgfältig wiederholt sie die gesamte Versuchsreihe noch mehrere Male, baut sogar noch zusätzliche Kontrollexperimente ein. Doch es bleibt dabei: Die Daten sind robust und reproduzierbar. Das Ergebnis ist also echt...

Die Farblithografie „Im Hafen einer Hansestadt“ ist Teil einer Serie kulturgeschichtlicher Bilder, entstanden um 1909.
Wissenschaft

Routen des Reichtums

Schon seit der Antike blüht der Handel übers Meer. In der Frühen Neuzeit wurde die ganze Welt für den Fernhandel erschlossen –im Menschenhandel mit afrikanischen Sklaven erreichte der Kampf um die größten Profite seinen traurigen Höhepunkt. Von ROLF HEßBRÜGGE Was man in Rom nicht sieht, gibt es nicht und hat es nie gegeben“,...

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon