Wissensbibliothek

Serbien: Land unter internationaler Aufsicht

Serbien
Amtlicher Name:
Republik Serbien
Fläche:
88 361 km²
Einwohner:
7,5 Mio. (ohne Kosovo)
Hauptstadt:
Belgrad
Amtsprache(n):
Serbisch
Währung:
1 Serbischer Dinar = 100 Para

Warum bombardierte die NATO 1999 das Land?

Weil sie damit die Vertreibung und den Völkermord serbischer Sicherheitskräfte an der albanischen Bevölkerungsmehrheit in der Provinz Kosovo stoppen wollte. Als Voraussetzung für ein Ende ihrer Militäraktion nannte die NATO den Abzug der jugoslawischen Einheiten aus dem Kosovo, die Rückkehr der Vertriebenen und die dafür nötige militärische Garantie durch eine NATO-geführte Truppe.

Nach 79 Tagen endete der Krieg. Eine internationale Friedenstruppe (KFOR) begann nach dem Abzug der serbischen Truppen aus dem Kosovo, die Grundlagen für ein normales Leben in der Krisenprovinz zu ermöglichen.

Geschichte

Wer kämpfte gegen wen im Kosovo?

Im Februar und im März 1998 hatten die Serben eine Offensive gegen die separatistische Kosovo-Befreiungsarmee UÇK begonnen und waren dabei auch gegen die albanische Zivilbevölkerung vorgegangen. Bis zum Herbst kamen bei Kämpfen Hunderte Menschen ums Leben, über 265 000 flohen nach UNO-Angaben in die Wälder. Erst auf ein NATO-Ultimatum hin lenkte der jugoslawische Präsident Slobodan Milošević am 13. Oktober vorübergehend ein, viele Flüchtlinge kehrten zurück. Doch trotz des serbischen Truppenabzugs und der Entsendung von Waffenstillstandsbeobachtern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE) flammten die Kämpfe wieder auf.

Wer dominierte die jüngste serbische Politik?

Die beherrschende politische Figur der Bundesrepublik Jugoslawien, die Serbien und Montenegro 1992 nach dem Zerfall der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien proklamiert hatte, war der serbische Präsident Slobodan Milošević. Seine großserbischnationalistische Politik trug zum Zerfall des kommunistischen Jugoslawiens und zu den Kriegen in Kroatien sowie Bosnien und Herzegowina bei.

Nach den manipulierten Parlaments- und Präsidentschaftswahlen 2000 kam es zu landesweiten Unruhen und zum Sturm auf das Belgrader Parlament. Schließlich musste Milošević den Sieg des Oppositionskandidaten Vojislav Koštunica anerkennen, der neuer Staatspräsident wurde. 2001 erfolgte die Auslieferung Miloševićs an das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag. Dort musste er sich seit 2002 in einem Prozess wegen Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit sowie Völkermord verantworten. Milošević (* 1941) starb 2006 in Haft.

Bevölkerung

Wer stellt im Kosovo die Mehrheit?

90 % sind Albaner. Es gibt montenegrinische und türkische Minderheiten. Nach dem Tode Titos 1980 eskalierten die latenten Spannungen zwischen der benachteiligten albanischen Bevölkerungsmehrheit und der serbischen Minderheit. Es kam wiederholt zu Unruhen. Mit der neuen serbischen Verfassung von 1990 wurde der Autonomiestatus des Kosovo aufgehoben. In einem von den serbischen Behörden für illegal erklärten Referendum 1991 stimmte die Bevölkerung für die Souveränität des Gebiets.

Im serbischen Landesteil setzt sich die Bevölkerung aus 84,5 % Serben zusammen. Über 90 % der serbischen Bevölkerung gehören dem serbisch-orthodoxen Glauben an, 5 % sind Muslime.

Wirtschaft

Ist Serbien reich?

Das Bruttonationaleinkommen pro Kopf beträgt 3000 US-Dollar. Serbien verfügt über umfangreiche Bodenschätze (Kupfer, Blei, Zink, Braun- und Steinkohle, Erdöl und Erdgas). Die wichtigsten Industriezweige sind die Fahrzeug-, Elektro-, chemische und Nahrungsmittelindustrie. In der Landwirtschaft ist die Viehhaltung sowie der Anbau von Mais, Weizen und Kartoffeln von Bedeutung.

Wussten Sie, dass …

um 1171 unter Stephan I. Nemanja von Raszien aus die Einigung Serbiens gelang?

die größten Flüsse des Landes Donau, Theiß und Save sind?

Wussten Sie, dass …

der serbische Fürst Lazar 1389 bei der Schlacht auf dem Amselfeld den Osmanen unterlag? Serbien wurde daraufhin zum osmanischen Vasallenstaat.

der serbische Ministerpräsident Zoran Djindjic, ein Hoffnungsträger der Demokraten, im März 2003 Opfer eines Mordanschlags wurde?

Raumstation
Wissenschaft

Weltraumbier, Betonmischer im All und tote Froscheier

In der Nähe von Luzern gibt es ein spezielles Labor: Es macht Experimente weltraumtauglich und begleitet ihre Realisierung im All. von ALEXANDRA VON ASCHERADEN In gut 400 Kilometer Höhe umkreist die Internationale Raumstation (ISS) mit 27.600 Kilometer pro Stunde die Erde. Sie ist so groß wie ein Fußballfeld. Obwohl international...

Menschen, Versuch, Rochen
Wissenschaft

Die neuen Softies

Eine neue Generation „weicher“ Roboter geht an den Start. Sie können sich problemlos durch kleine Öffnungen zwängen oder über unwegsames Gelände schlängeln. von THOMAS BRANDSTETTER Roboter aus Metall leisten hervorragende Arbeit. Mit ihren bewährten Kombinationen von Stahlgelenken, Servomotoren und Hydraulik arbeiten sie...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon