Wahrig Herkunftswörterbuch

kredenzen

anbieten, darreichen
Ableitung von Kredenz „Anrichte“, aus
ital.
credenza „Anrichte, Küchenschrank“, eigtl. „Glauben“; zugrunde liegt die veraltete Fügung
ital.
fare la credenza, etwa „zum Glauben, zum Vertrauen bringen, versichern“, zu
ital.
,
lat.
credere „glauben, vertrauen“; man „versicherte“ früher den Hausherrn, dass die Speisen und Getränke einwandfrei seien, indem man in seiner Anwesenheit einen Diener davon kosten ließ, um zu zeigen, dass sie nicht vergiftet waren; danach ging die Bedeutung von credenza auf „das Anbieten, Reichen von Speisen und Getränken“ über und schließlich auf das Möbel, auf dem sie angerichtet wurden
Mars, Astronomie
Wissenschaft

Die Neuentdeckung unserer Nachbarwelt

Im Orbit, zu Land und in der Luft: Nie zuvor erforschten so viele automatische Späher die Geheimnisse des Mars. Auch China beteiligt sich mit einer komplexen Mission. von THORSTEN DAMBECK Was wird von den Ereignissen im Jahr 2021 bleiben? Womöglich erinnert man sich an den Sturm auf das US-Kapitol oder an die verheerende Flut im...

Stadtlärm
Wissenschaft

Wie die Städte leiser werden

Die Lärmbelastung in Städten kostet ihre Bewohner Lebenszeit. Doch weltweit tüfteln Forscher an unterschiedlichen Lösungen gegen den Krach. von MARTIN ANGLER Die Rue D’Avron ist eine von vielen Nebenstraßen in der Pariser Innenstadt, nur einen Steinwurf vom berühmten Père-Lachaise-Friedhof entfernt, auf dem Édith Piaf und Jim...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon