wissen.de
Total votes: 50
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Qualm

das Wort bezeichnet einen dichten Rauch und wurde im 16. Jh. aus dem Niederdeutschen übernommen; angenommen wird ein Anschluss an quellen im Sinne von „das Hervorquellende“; auch möglich ist, dass Qualm auf
idg.
*dheu(ə) „stieben, sprühen“ zurückgeht, auf dem auch
mhd.
twalm „Betäubung, betäubender Nebel“ und
ahd.
twalm „Verstörtheit, Betäubung“ beruhen
Total votes: 50