wissen.de
Total votes: 57
LEXIKON

Ameisensäure

Methansäure
HCOOH, einfachste aliphatische Carbonsäure; von stechendem Geruch und Blasen ziehender Wirkung; eine sehr starke organische Säure, die im Bienen- und Ameisengift sowie in Brennnesseln vorkommt; synthetische Herstellung aus Natronlauge und Kohlenmonoxid unter Druck; Verwendung in der Wollfärberei und Gerbereitechnik. Ameisensäure ist ein in Deutschland zugelassener Konservierungsstoff für Lebensmittel. Ihre Ester dienen als Lösungsmittel, als Fruchtether und Riechstoffe.
Total votes: 57