wissen.de
Total votes: 49
LEXIKON

Alzheimer-Krankheit

[nach dem Neurologen A. Alzheimer]
unaufhaltsam fortschreitende degenerative Veränderung des Gehirns, die mit Persönlichkeitsveränderung einhergeht und zu Pflegebedürftigkeit und schließlich zum Tod führt. Im Gehirn Betroffener finden sich zahlreiche Ablagerungen eines Eiweißfragments (Beta-Amyloid-Protein). Diese blockieren zunächst die Kontakte zwischen den Nervenzellen, die schließlich absterben. Mit fortschreitendem Alter nimmt die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung zu. Die Alzheimer-Krankheit ist die häufigste Demenzerkrankung und die vierthäufigste Todesursache in Europa.
Total votes: 49