Lexikon

spisviper

Vipera aspis
The referenced media source is missing and needs to be re-embedded.
Aspisviper
Aspisviper
Rücken und Seiten der Schlangen sind stets von vielen, dachziegelartig übereinander liegenden Schuppen bedeckt. Auf der Bauchseite befinden sich dagegen breite Schilder. Die Form der Kopfschilder ist wie bei dieser Aspisviper (Vipera aspis) ein gutes Artkennzeichen.
bis 65 cm lange Viper mit dunklem Zackenband. Von den Pyrenäen bis Mittelfrankreich, vereinzelt auch im Südschwarzwald, in der Schweiz und in Italien verbreitet. 3% der Bisse sind für den Menschen tödlich. Die Aspisviper ernährt sich von Kleinsäugern, gelegentlich auch von Eidechsen. Sie steht in Deutschland auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten.
sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Jahr des Drachen

Herzlich willkommen im chinesischen Jahr des Drachen. Genießen Sie es. Denn der Drache ist quasi der Wassermann unter den chinesischen Tierkreiszeichen. Alle anderen – Hase, Stier, Schlange, Ziege, Pferd, Schlange, Affe, Schwein, Hund und so weiter – kann man in freier Wildbahn sehen, am Bauernhof streicheln oder im Restaurant...

Wissenschaft

Dem Ursprung des Erdwassers auf der Spur

Das Markenzeichen des blauen Planeten im Visier: Eine Studie beleuchtet, wie die Himmelskörper entstanden sein könnten, die der jungen Erde einen beträchtlichen Teil ihres Wassers geliefert haben. Aus Modellen auf der Basis von Merkmalen bestimmter Meteorite geht hervor, dass verzögert entstandene Planetesimale das Reservoir für...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon