Lexikon

aufliegen

durchliegen; wund liegen
durch Liegen wund werden (besonders an Kreuzbein, Fersen u. a.). Das Aufliegen (Dekubitus) entsteht durch anhaltenden Druck auf die Haut; es kommt besonders bei geschwächten Kranken bei langem Liegen im Bett, aber auch bei Druck durch Gipsverbände vor; es beginnt mit Rötung der gefährdeten Hautstellen und geht rasch in geschwürigen Zerfall über. Vermeidung durch sorgfältige Pflege des Bettlägerigen, Abhärtung der bedrohten Hautstellen, Lagewechsel u. a.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren