wissen.de
Total votes: 66
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Senior

der Ältere
lat.
senior „der Ältere“, zu
lat.
senex „der Alte“
[Info]
Senior
Im Deutschen bezeichnet Senior bereits seit dem 14. Jahrhundert einen Mann zwischen 45 und 60 Jahren. Zugrunde liegt
lat.
senior „der Ältere“ (vgl. lat. senex „Greis“). Dass man ein Mitglied der genannten Altersgruppe bereits in römischer Zeit so bezeichnete, lag an der damals deutlich niedrigeren Lebenserwartung. Seit dem 18. Jahrhundert bedeutet Senior (als Pendant zu Junior) auch „Familien-“ bzw. „Firmenoberhaupt“. Auch heute fügt man dem Namen des älteren von zwei gleichnamigen Verwandten das Kürzel sen. für senior hinzu: Hans Meier sen. Der Seniorchef ist der ältere von zwei Direktoren oder bei mehreren Generationen in einem Familienbetrieb der Vater bzw. Großvater. Seit den 1960er Jahren werden Menschen über 60 Jahre Senioren genannt, um als herabsetzend empfundene Wörter wie „Alte“ zu vermeiden; statt Alten oder Altersheim sagt man nun gern Seniorenheim. Im Sport liegt die Altersgrenze indes deutlich niedriger: Bereits mit 18, teils auch mit 20 Jahren wechseln Jugendliche zu den Senioren.
Total votes: 66