Lexikon

Bark

Ehud, israelischer Politiker, * 12. 2. 1942 Kibbuz Mishmar Hasharon; Offizier; nahm an den israelisch-arabischen Kriegen 1967, 1970 und 1973 teil, wurde 1982 Leiter des Planungsstabes der israelischen Armee, 19831986 Leiter des militärischen Geheimdienstes, 19871991 stellvertretender Generalstabschef, 19911995 Chef des Generalstabes im Range eines Generalleutnants; 1995 Innenminister; 19972001 Vorsitzender der Arbeiterpartei; wurde 1999 Ministerpräsident; erklärte im Dezember 2000 seinen Rücktritt als Regierungschef; unterlag bei den Neuwahlen zum Amt des Ministerpräsidenten 2001 dem Likud-Vorsitzenden A. Scharon; ab 2007 erneut Vorsitzender der Arbeiterpartei und Verteidigungsminister; verließ 2011 die Arbeiterpartei (Abspaltung der Fraktion Atzmaut); Verteidigungsminister blieb er bis März 2013.
Wissenschaft

Mehr als Bikinimedizin

Die geschlechtsspezifische Medizin erforscht den Einfluss von Hormonen und Geschlechtschromosomen, aber auch von Geschlechterrollen und Stereotypen auf Gesundheit und Krankheit. von RUTH EISENREICH (Text) und RICARDO RIO RIBEIRO MARTINS (Illustrationen) Einen Herzinfarkt erkennt man an Schmerzen in der Brust, die in den rechten...

sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Superkalifragilistisch-exponentialigetisch

Nie hätten wir uns vor einigen Jahren träumen lassen, dass es einmal so weit kommen würde. Ob wir wollen oder nicht, wir alle sind bestens vertraut mit den Grundlagen der Epidemiologie, kennen die Exponentialfunktion vermeintlich wie unsere Westentasche und wissen zumindest um die Existenz der Komplexitätsforschung. Im Grunde ist...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon