wissen.de
Total votes: 52
LEXIKON

Baumkängurus

Dendrolagus
Baumkänguru
Baumkänguru
Das Baumkänguru weicht in seiner Lebensweise ganz erheblich von den anderen Känguruarten ab. Es lebt als Urwaldtier auf Bäumen und ernährt sich vor allem von Blättern und Früchten. An den Vorderfüßen besitzt es sehr lange Krallen.
Gattung der Kängurus, baumbewohnende Beuteltiere, deren stark entwickelte Vorderbeine Sichelklauen haben; mit 7 Arten in einem kleinen Gebiet in Australien und Neuguinea verbreitet. Baumkänkurus erreichen eine Höhe von 5290 cm. Der Schwanz ist länger als der Körper und dient als Stütz-, Balancier- und Greiforgan. Baumkängurus leben überwiegend nachtaktiv in tropischen Regenwäldern und ernähren sich von Laub und Früchten, kommen manchmal auch auf den Boden, um Gras zu äsen, flüchten bei Störungen aber sofort wieder auf die Bäume. Sie sind auf die Wärme und hohe Luftfeuchtigkeit der Regenwälder angewiesen, die heute durch Abholzung sehr bedroht sind.
Total votes: 52