wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Der Leopard

  • Deutscher Titel: Der Leopard
  • Original-Titel: IL GATTOPARDO
  • Land: Italien
  • Jahr: 1963
  • Regie: Luchino Visconti
  • Drehbuch: Suso Cecchi d„Amico, Pasquale Festa Campanile, Massimo Franciosa, Enrico Medioli, Luchino Visconti
  • Kamera: Giuseppe Rotunno
  • Schauspieler: Burt Lancaster, Claudia Cardinale, Alain Delon, Rina Morelli, Paolo Stoppa, Serge Reggiani, Romolo Valli
  • Auszeichnungen: Goldene Palme Filmfestspiele Cannes 1963
Luchino Visconti präsentiert sein großes historisches Filmgemälde »Der Leopard«. Es wird ein Klassiker des italienischen Kinos, eine monumentale Literaturverfilmung, in der jedes Bild zur Atmosphäre einer untergehenden Gesellschaft beiträgt.
Ähnlich wie das oft mit ihm verglichene Gegenstück »Vom Winde verweht« (1939) behandelt »Der Leopard« mit epischen und romantischen Motiven einen Wendepunkt in der italienischen Geschichte. Um 1860 beginnt die von dem Nationalisten Garibaldi betriebene Einigung der vielen italienischen Staaten zu einem einzigen Reich. Damit verbunden ist der Niedergang des herrschenden Landadels und der Aufstieg des reichen Bürgertums zur Macht.
Der sizilianische Fürst Fabrizio Salina (Burt Lancaster) weiß, dass er die Neuerungen akzeptieren muss, damit Gutes aus der alten Zeit erhalten bleibt. Er gestattet seinem Neffen Tancredi (Alain Delon), die junge Angelica (Claudia Cardinale) zu heiraten, die »nur« die Tochter eines wohlhabenden Bürgerlichen ist. Doch als sizilianischer Patriot bleibt er skeptisch gegenüber der neuen Entwicklung. Die Nacht der rauschenden Hochzeit scheint die Alte und neue Führungsschicht zu versöhnen. Doch politische Umwälzungen bahnen sich an.
Die Kritiker sind beeindruckt vom Film und von Burt Lancasters Fähigkeit, eine ungewöhnliche Figur zu porträtieren: Einen von der Zeit überholten Herrentyp, der das Volk besser versteht als die Elite des scheinbaren Fortschritts.
Total votes: 0