Lexikon

Feuerlöscher

Handfeuerlöscher
Feuerlöscher
Feuerlöscher
Aufbau
Brandklassen: Einteilung nach DIN EN 2
Brandklassen
BrandklasseArt des brennenden StoffsBeispieleLöschmittel
Afeste Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennenGummi, Holz, Kohle, Kunststoffe, Papier, Pappe, Stroh, TextilienPulver, Wasser, Schaum
Bflüssige oder im Brandverlauf flüssig werdende StoffeAlkohol, Benzin, Benzol, Ether, Lacke, Öle, Paraffin, Stearin, TeerPulver, Kohlendioxid, Schaum
CGaseAcetylen, Erdgas, Methan, Propan, Stadtgas, WasserstoffPulver
DMetalleAluminium, Magnesium, Lithium, Natrium, Kalium und deren LegierungenPulver
FSpeiseöle, Speisefette Speisefette und Speiseöle in Frittier- und Fettbackgeräten und anderen KücheneinrichtungenSpeziallöschmittel
tragbares, betriebsfertiges Löschgerät zur Bekämpfung von Entstehungsbränden; maximal 20 kg schwer. Arten: Wasser-, Schaum-, Pulver-, Halon-, Kohlendioxidlöscher. Feuerlöscher sind genormt und müssen eine amtliche Zulassungskennzeichnung tragen; sie sind entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit in Größen und nach Brandklassen eingeteilt.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache